Top 4 Haarstyling Trends 2017

©hair_by_vanessa561

Top 4 Haarstyling Trends 2017
1. Haarstyling Trends 2017 –  BALAYAGE :

Balayage sowie auch Ombré sorgen auch 2017 für tolle Farbverläufe. Bei dieser Technik werden Strähnen ohne Folie mit einem Pinsel in das Haar gestrichen. Somit bekommt das Haar einen tollen Farbverlauf mit einer tollen Mischung von Dunklen und Hellen Strähnen. Bei dieser Technik erhält das Haar ein lebendiges Ergebnis.

©hair_by_vanessa561
©hair_by_vanessa561

2. Haarstyling Trends 2017 – PIXIE CUT:

Der „Elfen Schnitt“ kommt im Jahr 2017 immer mehr. Dieser Haartrend ist eine Kombination von vielen Haarlängen. Bei einigen Partien kann er 2-5mm lang sein und bei den anderen wiederum bis zu 10 cm. Somit kann man viele coole und stylische Haarstylings zaubern. Bei diesem Haarstyle ist jedoch ein guter Schnitt Grundvoraussetzung. Der „Pixie Cut“ passt zu jedem Haartyp, auch Frauen mit lockigem und krausem Haar können diesen Schnitt tragen. Viele Stars tragen diesen Style schon, eine davon ist Anne Hathaway.

3. Haarstyling Trends 2017 – BOHO ZOPF :

Auch im Jahr 2017 dürfen Flecht-Frisuren nicht fehlen. Im Sommer 2016 haben es uns die Stars schon vorgezeigt, ob Boxer Braids, Gretchenzöpfe oder rustikale Bauernzöpfe. Alles steht auf dem Programm. Dieses Jahr können wir immer mehr „Boho“ Flechtfrisuren auf den Modeevents bestaunen. „Boho“ Zöpfe sind eine Art von Bauernzöpfen, bei diesem Look werden immer wieder dünne Haarsträhnen in den Zopf eingeflochten. Somit entsteht ein locker, lässiger Look, den man im Alltag sehr gut vorzeigen kann.

4. Haarstyling Trends 2017 – GRANNY STYLE:

Ja, dieser Style hat es auch vielen angetan aber hey! Es sieht auch mega toll aus. Stars wie Lady  Gaga, Nicole Richie und Co. haben uns diesen Trend vorgemacht. Während ältere Frauen gegen ihre grauen Haare ankämpfen, färben sich die jungen Mädels die Haare gerade im „Omi-Style“. Jedoch ist diese graue Haarfarbe nicht leicht zu färben, man sollte davor schon eher hellblond sein. Wer trotzdem diese Farbe haben möchte, sollte zu seinem Frisör des Vertrauens gehen, diese bekommen es sicherlich toll hin.

©dobavlasova
©dobavlasova

Na, was ist dein Lieblingsstyle 2017?

Ein Bericht von Tatjana Glamocanin.

Schreibe einen Kommentar

*