Wassermilchhonig

Bloggerinnen aus Österreich: Marina Rabe, aka „WasserMilchHonig“

In unserer Reihe “Bloggerinnen aus Österreich” stellen wir euch heute Marina vor! Erfahrt, wieviel sie für Schminke ausgibt, und wie sie mit Kooperations-Anfragen umgeht.

Beauty Österreich: Liebe Marina, stell dich bitte kurz vor!
Marina: Hallo, vielen Dank ich freue mich riesig, dass ich hier teilnehmen darf. Ich heiße Marina, bin geboren und aufgewachsen in Niederösterreich. Ich lebte einige Jahre in Wien und bin mit Kind wieder in das schöne Niederösterreich zurückgekehrt.

Ich bin 42 Jahre alt, seit bald 19 Jahren verheiratet und habe eine Teenie-Tochter.
Auf meinem Blog schreibe ich seit mittlerweilen 2 Jahren über Looks, Beauty und Hautpflege, hauptsächlich aus dem Highend-Bereich.

Beauty Österreich: Wie bist du zum Bloggen gekommen, bzw. wie bist du auf den Namen WasserMilchHonig gekommen?
Marina: Zum Bloggen kam ich als Ausgleich zu meinem teilweise stressigen Job und ich wollte mir etwas anderes schaffen. Ich brauchte ein Hobby, wo ich den Kopf frei kriegte.
Das Fotografieren der MakeUp-Produkte und das Schminken bringt mich so richtig von meiner Arbeit runter und macht den Kopf bei mir wieder frei.

Der Name WasserMilchHonig entstand sehr spontan. Für mich war klar, dass ich keinen englischen Namen nehmen wollte. Ich wollte etwas einfaches klares mit etwas Süße. So kam ich auf WasserMilchHonig.

©WasserMilchHonig

©WasserMilchHonig

Beauty Österreich: Welche Blogbeiträge machen dir besonders viel Spaß?
Marina: Am meisten Spaß macht mir das Fotografieren von Lippenstiften, das Ausprobieren von diesen und dann darüber auf dem Blog zu schreiben.

Beauty Österreich: Was darf bei einem schnellen Make-Up bei dir nicht fehlen?
Marina: Definitiv Lippenstift! Dazu etwas Mascara und die Augenbrauenroutine – fertig ist mein schneller Look.

Beauty Österreich: Wieviel Geld gibst du im Monat ungefähr für Kosmetik aus und was kommt dir am teuersten?
Marina: Das ist schwer zu sagen, im Durchschnitt zwischen 300 – 400 Euro. Am meisten gebe ich für Lippenstifte aus, wobei das eher schon eine Sammelleidenschaft ist.
Gefällt mir der Erste aus der Reihe vom Trageverhalten und der Haptik, dann folgen meisten 2 bis 3 andere Farben auch noch.

©WasserMilchHonig

©WasserMilchHonig

Beauty Österreich: Deine 3 Lieblingsmarken sind?
Marina: Wenn es um bei uns erhältliche Marken geht, dann definitiv Clinique, Smashbox und Urban Decay. Sonst finde ich noch Becca eine Hammermarke mit tollen Highlightern und Blush.

Beauty Österreich: Du bist schon einige Kooperationen eingegangen – wie bist du dazu gekommen?
Marina: Ich habe bis jetzt nie den Erstkontakt zu einer Marke hergestellt, sondern wurde immer angeschrieben. Von der Marke Clinique wurde ich als erstes angeschrieben, so ca. 1 Jahr  nach Blogbeginn und diese luden mich aufgrund meiner vielen Clinique Beiträge zu einer Farb- und Hautanalyse ein. So kam der Erstkontakt zustande. Ich habe noch keinen einzigen bezahlten Beitrag geschrieben und lehne das auch immer ab. Ich lehne auch viele Angebote ab, die thematisch nicht zu einem Blog passen, oder ich einfach keine Zeit habe.

Der Blog soll immer mein Hobby bleiben und nicht zusätzlich zu meiner Arbeit noch Stress verursachen. Deshalb nehme ich maximal eine Kooperation im Monat an und will etwa 2-4 Wochen Vorlaufzeit für den Blogbeitrag haben. Bei den Kooperationen bekomme ich das Produkt gratis und schreibe dann darüber eine Review. Meine Bedingung sind immer, dass mein Blogbeitrag nicht korrigiert wird, sondern ich schreibe das was ich mir über das Produkt denke und ich setzte absolut keine Do-Follow-Links. (Anm. d. Red.: Das sind Links, die für das Google-Ranking hilfreich sind.)

©WasserMilchHonig

©WasserMilchHonig

Beauty Österreich: Auf was achtest du bei deinen Blogbeiträgen am meisten?
Marina: Als erstes auf meine Fotos, da bin ich etwas perfektionistisch verlangt. Ich mache meistens die Fotos für die Blogbeiträge einer kompletten Woche an einem Tag und dann kann es schon vorkommen, dass sie mir beim Bearbeiten nicht mehr gefallen. Dann lösche ich alle wieder und beginne von vorne.

Das Schreiben zu den Fotos kommt dann meistens spontan. Wenn es eine Review ist, schreibe ich mir vorher die wichtigsten Eckdaten in ein Notizbuch, wie etwa Trageverhalten, Tragedauer und dergleichen. Dann recherchiere ich noch im Internet, ob irgendein andere Blogger darüber schon geschrieben hat und verlinken diesen dann in meinem Beitrag.

Beauty Österreich: Gehst du auch komplett ungeschminkt außer Haus?
Marina: Ja, des öfteren. Da ich um 05:15 Uhr das Haus verlasse, bin ich öfters nicht geschminkt. Manchmal hole ich es dann in der Arbeit nach, aber wenn nicht, finde ich es auch nicht schlimm. Nur zu Besprechungen gehe ich immer geschminkt.

Beauty Österreich: Wie bist du auf die Gruppe “Beauty Österreich” gestoßen?
Marina: Durch einen Eintrag bei Marionnaud. Ich nutzte bis vor kurzem Facebook gar nicht und als ich vor einem Monat dann ein wenig herumsurfte, habe ich die Gruppe gefunden und finde sie wirklich toll!

Hier findest du den Blog von Marina: WasserMilchHonig

Das Interview führte Marlies Mattes.

Uns gibt es auch auf:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*